Der Postojna Höhle in Slowenien. Beschreibung, Öffnungszeiten, Anfahrt und Eintrittspreise in der Höhle Postojnska jama

Postojna Höhle





Postojna ist eine Kleinstadt im Westen von Slowenien. Sie liegt an der der Autobahn A1 etwa auf halben Weg zwischen der Hauptstadt Ljubljana und Koper an der kurzen Küste von Slowenien. Ljubljana und Koper sind jeweils circa 50 km entfernt. Die Stadt Postojna ist nichts besonderes. Dennoch kommen jedes Jahr etwa eine Million Touristen hierher. Der einzige Grund ist eine Höhle. Die Postojna Höhle ist eine der meistbesuchten Höhlen auf der Welt.

Beschreibung der Höhle von Postojna

Die weltberühmte Höhle ist etwa 1 km zum Zentrum von Postojna und 1,5 km vom Bahnhof entfernt. Mit einer Gesamtlänge von 16,5 km ist es eine der größten Höhlen in Europa. Durch die Höhle fließt der unterirdische Fluss Pivka. Der Besucher kann vor allem die höher gelegenen Teile der Postojna Höhle besichtigen. Die tieferen Gänge sind gefüllt mit dem Wasser des Flusses und deshalb nicht begehbar. Touristen sehen etwa 6 Kilometer der Gänge. Man geht nicht alles zu Fuß. Die ersten 4,5 km fährt man mit einer unterirdischen elektrischen Bahn, danach geht es 1,5 km zu Fuß weiter.

Schnell erkennt man warum die Postojna-Höhle eine absolute Top-Sehenswürdigkeit Sloweniens ist. Riesige Stalaktiten hängen von der Decke, gigantische Stalagmiten wachsen aus dem Boden. Manche solle über 16 Meter hoch sein. Ein Höhenpunkt sind die verschieden-farbigen Tropfsteine in dem Abschnitt "Schöne Höhle". Vor allem die weißen Exemplare, die nicht zu unrecht "Brillanten" genannt werden, sind wunderschön. Höhepunkt der ist der Konzertsaal, ein riesigen Höhlenraum in der Höhle von Postojna. In dem Saal ist ein unterirdischer See. Regelmäßig finden hier Konzerte statt, der natürliche Raum hat eine gute Akustik. Ein Highlight ist auch das Aquarium mit den Grottenolmen im Konzertsaal (früher Tanzsaal). Es ist eine Lurch-Art, die es nur hier gibt (siehe unten).

Die Höhle von Postojna heißt auf slowenisch "Postojnska jama", auf Deutsch hört man heute seltener den alten Namen "Adelsberger Grotte". Häufiger liest man dafür heutzutage den englischen Namen "Postojna cave".

 

Besichtigung der Höhle von Postojna

Öffnungszeiten: Zur jeder vollen Stunden werden Besucher in die Höhle gelassen. Im Sommer sind die Öffnungszeiten der Postojna-Höhle von 10 bis 18 Uhr, im Winter von 10 bis 16 Uhr. Im Sommer gibt es jede Stunde auch eine Führung auf Deutsch, im Winter mehrmals pro Tag. Der Antrang ist gigantisch. Im Sommer kommen an manchen Tagen bis zu 10.000 Besucher zur größten einzelnen Sehenswürdigkeit in Slowenien. Das sind mehr als 1.000 Höhlenbesucher pro Stunde. Die Postojnska jama ist die wohl meistbesuchteste und bekannteste Höhle der Welt. Die Besichtigungsdauer ist etwa 90 Minuten. Man fährt in dieser Zeit zuerst mit dem gelben Höhlen-Zug, danach folgt eine ausgedehnte Führung zu Fuß. Es gibt Führungen in vier Sprachen: Slowenisch, Englisch, Deutsch und Italienisch. Es ist in der Höhle auch im Sommer kalt (etwa 8 bis 9 Grad), man sollte also auch an einem heißen Sommertag unbedingt eine Jacke o.ä. mitnehmen.

Eintrittspreise: Leider reist die Besichtigung der Höhle in Postojna ein kleines Loch in die Urlaubskasse. Es lohnt aber, den Besuch der Höhle vergisst man ein Leben lang nicht. Der Eintrittspreis für Erwachsene ist derzeit 23,90 (Anfang 2016). Studenten zahen in die Postojnska jama 18,10 € Eintritt, Kinder zwischen 5 und 15 Jahre kosten 14,30. Nur Kinder unter 5 Jahre kommen preiswert in die Grotte: Sie zahlen lediglich den Preis von 1 Euro. Es gibt auch viele verbilligte Kombinations-Tickets mit anderen Sehenswürdigkeiten wie Burgen und Höhlen in der Umgebung.

Anfahrt: Vom Bahnhof und vom Zentrum von Postojna gibt es Shuttle-Busse zur Höhle. Wenige hundert Meter vom Eingang der Postojna-Höhle entfernt findet man riesige Parkplätze.

Mit dem Auto erreicht man Postojna schnell über die Autobahn A1. Von und nach Ljubljana verkehren bis zu 20 Züge täglich. Auch Busse fahren etwa einmal pro Stunde. Nach Koper am Meer (slowenische Adria) fahren weniger Züge (ungefähr 5 pro Tag), aber stündlich Busse. Auch von anderen Orten in Slowenien gibt es direkte Busse nach Postojna.

Museum Postojna: In der Stadt gibt es ein sehenswertes Museum mit dem Namen "Notranski muzej". Es ist etwa 400 Meter vom Bahnhof entfernt. Das Museum hat die Tierwelt, die Geologie und die Höhlen in der Region Karst zum Thema. Idealerweise sollte man zuerst das Museum und dann die Höhlen besuchen.

Grottenolme: Diese schlangenförmigen Lurche gibt es nur in der Unterwelt der Höhlen in Slowenien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina. Der Grottenolm hat eine Länge von 25 cm, manchmal auch bis zu 35 cm. Sie haben zurückgebildete Augen und sind blind. Die Schwanzlurche haben sich auf das dunkle Leben in den Höhlen spezialisiert. Die Grottenolme haben viele Besonderheiten: Sie haben sowohl Lungen als auch Kiemen. Sie legen Eier, können aber auch lebend gebären. Sehr ungewöhnliche für Lurche ist auch, dass Grottenolme bis zu 100 Jahre alt werden. Die interessanten Höhlentiere sind in einem Aquarium im Rahmen der Besichtigung der Höhle in Postojna im "Konzertsaal" der Grotte zu sehen. International bzw. lateinisch ist der Name der Tierart: "Proteus anguinus". Die Versuche der Ansiedlung des Grottenolms in anderen Länder gibt es einige, auch in Deutschland. Diese Ansiedlungsversuche waren bisher weniger erfolgreich. Die einzige andere Olm-Art der Welt ist übrigens der Furchenmolch in den USA. Es leben über 100 weitere Tierarten in der Postojna-Höhle in Slowenien. Dazu zählen bespielsweise Fledermäuse, Schnecken, Flöhe, Heuschrecken und andere Insekten.


Das beste Buch über Slowenien

Der Slowenien Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag (neue Auflage aus dem Jahr 2017) ist nach unserer Meinung das beste Buch für eine Reise in das kleine Land. Alle wichtige Orte und Sehenswürdigkeiten werden ausführlich beschrieben. Dazu gibt es viele Infos und Tipps über Restaurants, Unterkünfte, öffentliche Verkehrsmittel und vieles mehr.

Wenn Ihr rechts auf die Abbildung des Buchs klickt, könnt Ihr den Reiseführer bei Amazon neu oder gebraucht bestellen und bekommt mehr Infos.

 

Weiterführende Informationen und Buch: Ein sehr interessantes Buch über die Höhlen in Slowenien ist von Peter Hofmann und heißt "Unterirdisches Slowenien: Ein Exkursionsführer zu den Höhlen des Klassischen Karstes". In dem Buch werden die Postojnska-Höhle und ungefähr 40 weitere Höhlen-Systeme auf großartige Weise beschrieben. Das Buch ist ein tolles Geschenk für alle Fans von Höhlen und Slowenien. Mehr darüber hier.

 Ein ganz anderes Buch ist hingegen der Roman "Höhlenbiest -Thriller ", in dem sich vieles um Slowenien, Höhlen und Grottenolme dreht.

Eine gute Webseite zum Buchen von Hotels und Ferienwohnungen in der Stadt Postojna finden Sie auf diesem Link.

 

Die Informationen und Preise auf dieser Webseite stammen aus dem Februar 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Startseite
Informationen
Wohin in Slowenien
Vignette Slowenien
Anreise mit dem Zug
Flughafen Ljubljana
Unterkünfte
Klima und Reisezeit
Sport Slowenien
Zahlen Slowenien
Informationen Slowenien
Ortsnamen Slowenien
Sprachen Slowenien
Feiertage Slowenien
Preise Slowenien
Öffnungszeiten
Flora Slowenien
Fauna Slowenien
Schlangen Slowenien
Orte
Ljubljana
Ljubljana Anreise
Ljubljana Sehenswürdigkeiten
Burg Ljubljana
Ljubljana Brücken
Museum für Zeitgeschichte
Ljubljana Tivoli-Park
Ljubljana Unterkünfte
Ljubljana Nahverkehr
Ljubljana BTC City
Ljubljana Essen
Ljubljana Einkaufen
Ljubljana Markt
Maribor
Maribor Sehenswürdigkeiten
Maribor Einkaufen
Küste Slowenien
Koper
 Kathedrale Koper
 Museum Koper
 Einkaufen Koper
Izola
Lucija
Portoroz
 Handtaschenmuseum
Piran
 Tartiniplatz
 Stadtmauer Piran
 Meeresmuseum
 Aquarium Piran
 Muschel-Museum
 Kirche St Georg
Weitere Orte
Lipica
Postojna-Höhle
Kranjska Gora
Bled
Bovec
Ptuj