Die Flora von Slowenien - Wälder und Blumen in Slowenien

Flora von Slowenien





Slowenien ist ein Land des Waldes. Mehr als die Hälfte der Fläche des Staates sind Wald (circa 52 %). In den Alpen geben in den niedrigen Lagen die Mischwälder den Ton an.

Weiter haben überwiegen, wie fast überall in den Hochgebirgen Europas, Nadelwälder. Knapp unter der Baumgrenze, die etwas über 2000 Meter liegt, kommen Lärchen und Föhren vor. Weiter im Osten des Landes gibt es ökologische wichtige Eichenwälder (besonders nahe der Grenze zu Ungarn) sowie einige Buchenwälder. Im Süden im Karst gedeihen besonders viele Kiefern und Linden. An der Adria wachsen typische Mittelmeer-Bäume wie Zypressen und Platanen.


Die Landschaft von Slowenien ist von Wald geprägt.

Allgemein sind in Slowenien Laubbäume deutlich vielfältiger. So gibt es im Land rund 60 einheimische Laubbaum-Arten, aber nur etwa 12 Nadelbaum-Arten. Das Klima am Meer in Slowenien ist warm genug für Palmen und Olivenbäume. Diese gehören aber nicht zur ursprünglichen Flora, sondern wurden von Menschen gepflanzt.

Slowenien ist bekannt für Blumen. Viele Blumenfans fahren extra wegen der Blumenpracht im Frühling oder Frühsommer in das kleine Land. Besonders viele verschiedene Arten findet man zum einen in den Alpen.

Hightlights der Alpen-Flora sind zum Beispiel der bekannte weiße Edelweiß (siehe Bild). Weniger berühmt, aber ebenso selten, sind der gelbe, endemische Julische Mohn oder die blaue Zois-Glockenblume. Sie blüht im Hochsommer (bis hinein in den August) und kommt nur in Slowenien und in einigen angrenzenden Gebieten im Süden von Österreich vor. Auch der blaue Enzian blüht in den Bergen von Nord-Slowenien. Das eigentlich Schöne für die Alpen-Wanderer sind jedoch die zahlreichen bunten Blumenwiesen.


Eine weiße Edelweiss-Blume

Botaniker-Herzen schlagen auch im Karst höher. Auch diese Region ist bekannt für seltene Blumen wie einige Orchideen-Arten. Hier regnet es im Sommer, wie an der Küste, wenig. Die eher milden Winter sind hingegen regenreich.

Viele extrem seltene Pflanzen wachsen auch an den ehemaligen Salzgewinnungsgebieten an der südlichen Mittelmeer-Küste nahe der kroatischen Grenze. Auf Grund der seltenen Pflanzen wie Meerfenchel oder einer Sandnelken-Art steht das Gebiet der Salinen von Secovlje heute unter strengem Naturschutz.

Die Flora Sloweniens ist also sehr artenreich und in den verschiedenen Klimaregionen sehr unterschiedlich.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Tiere in Slowenien.

Landkarte Slowenien



Das beste Buch über Slowenien

Der Slowenien Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag (neue Auflage aus dem Jahr 2017) ist nach unserer Meinung das beste Buch für eine Reise in das kleine Land. Alle wichtige Orte und Sehenswürdigkeiten werden ausführlich beschrieben. Dazu gibt es viele Infos und Tipps über Restaurants, Unterkünfte, öffentliche Verkehrsmittel und vieles mehr.

Wenn Ihr rechts auf die Abbildung des Buchs klickt, könnt Ihr den Reiseführer bei Amazon neu oder gebraucht bestellen und bekommt mehr Infos.

 

 



Startseite
Informationen
Wohin in Slowenien
Vignette Slowenien
Anreise mit dem Zug
Flughafen Ljubljana
Unterkünfte
Klima und Reisezeit
Sport Slowenien
Zahlen Slowenien
Informationen Slowenien
Ortsnamen Slowenien
Sprachen Slowenien
Feiertage Slowenien
Preise Slowenien
Öffnungszeiten
Flora Slowenien
Fauna Slowenien
Schlangen Slowenien
Orte
Ljubljana
Ljubljana Anreise
Ljubljana Sehenswürdigkeiten
Burg Ljubljana
Ljubljana Brücken
Museum für Zeitgeschichte
Ljubljana Tivoli-Park
Ljubljana Unterkünfte
Ljubljana Nahverkehr
Ljubljana BTC City
Ljubljana Essen
Ljubljana Einkaufen
Ljubljana Markt
Maribor
Maribor Sehenswürdigkeiten
Maribor Einkaufen
Küste Slowenien
Koper
 Kathedrale Koper
 Museum Koper
 Einkaufen Koper
Izola
Lucija
Portoroz
 Handtaschenmuseum
Piran
 Tartiniplatz
 Stadtmauer Piran
 Meeresmuseum
 Aquarium Piran
 Muschel-Museum
 Kirche St Georg
Weitere Orte
Lipica
Postojna-Höhle
Kranjska Gora
Bled
Bovec
Ptuj