Die Burg von Ljubljana und die Seilbahn zum Ljubljanski grad

Burg Ljubljana





Die Burg von Ljubljana ist eine mächtige Festung auf einem Berg neben der Innenstadt von Ljubljana. Sie ist das bei weitem größte und auffälligste Bauwerk der Hauptstadt von Slowenien. Die Top-Sehenswürdigkeit kann sowohl zu Fuß auf einem steilen Weg, als auch mit einer Seilbahn erreicht werden.

Auf dem Burgberg von Ljubljana stand schon im Mittelalter, im späten ersten Jahrtausend nach Christus, eine Festungsanlage. Die Grundmauern und die Kirche der heutigen Burg sind aus dem 15. Jahrhundert. Viele Teile der  Ljubljanski grad (Burg von Ljubljana) wurden allerdings später errichtet, besonders im 16. und 17. Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert war in der Burg von Ljubljana ein Gefängnis. 1905 wurde sie von der Stadt gekauft. Danach wohnten normale Bürger im Schloss. Nach und nach wurde das Ljubljanski grad renoviert und zu einer Sehenswürdigkeit für Touristen. Seit 2006 gibt es eine kleine Seilbahn zur Burganlage vom Stadtzentrum. In den letzten 10 Jahren hatte die Burg mehr als drei Millionen Besucher und ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Slowenien.

Heute sind in der Burg von Laibach unter anderem Ausstellung und kulturelle Veranstaltungen. Es finden Hochzeiten statt, es gibt ein Spitzen-Restaurant und ein Cafe.


Die Festung Ljubljanski grad ist auf einem Berg mitten in der Stadt Ljubljana (Laibach)

Die dauerhafte Ausstellung "Slowenische Geschichte" ist eines der Highlights im Ljubljanski grad. Ein weiteres Museum in der Festung ist ein Puppentheater-Museum. Eine Führung durch die Burg ist empfehlenswert. Besonders spannend ist die Führung mit dem Namen "Die Zeitmaschine", die durch sechs Epochen der Geschichte der Burg und der Stadt geht.

Toll ist auch die Aussicht von der Burg auf die Stadt. Das beste Panorama hat man von dem Anfang des 19. Jahrhunderts erbauten Aussichtsturm, der früher ein Signal-Turm war.

Öffnungszeiten Burg Ljubljana

Die Burganlage ist täglich ab 9 Uhr geöffnet. Im Sommer (Juni, Juli, August und September) schließt die Festung für Besucher erst um 23 Uhr. In der Nebensaison schließt das Ljubljanski grad etwas früher. Im Dezember um 22 Uhr, im April, Mai und Oktober um 21 Uhr, in den restlichen vier Monaten um 18 Uhr. Die Museen und Ausstellungen sowie das Restaurant und die Konditorei haben meist ähnliche Öffnungszeiten.

Am besten besucht man die Burg bei Tageslicht. An Tagen mit guter Sicht sieht man vom Turm der Burg die Berge der Alpen und die Sehenswürdigkeiten der Altstadt.

Die empfehlenswerte Tour "Die Zeitmaschine" wird im Sommer 4-mal täglich (11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr) angeboten, in der Nebensaison 2-mal täglich (11 Uhr und 15 Uhr). Im Winter, von Oktober bis April, gibt es die Tour "Die Zeitmaschine" nur am Wochenende (Samstag und Sonntag 11 Uhr und 15 Uhr). Die Führung dauert etwa eine Stunde.

Eintrittspreis Burg Ljubljana

Folgende Preise gelten für Erwachsene und sind aus dem Jahr 2016. Kinder 7 bis 18 Jahre, Studenten, ältere Personen und Gruppen ab 15 Personen bekommen etwa 30% Ermäßigung. Es gibt auch Familienkarten für Eltern mit Kinder. Diese kosten etwas weniger als die Einzelpreise für 2 Erwachsene und 1 Kind.  Kinder unter 7 Jahre und Menschen mit bestimmten Behinderungen zahlen keinen Eintritt.

Die einfache Eintrittskarte für die Burg kostet 7,50 Euro (5,20 mit Ermäßigung oder 19 Euro Familien). Dieser Preis gilt für Besucher, die zu Fuß den Burg-Berg hoch und runter gehen.

Fährt man mit der Seilbahn zur Burg, zahlt man 10 Euro (Bergfahrt, Talfahrt und Burg-Eintritt).  Ermäßigt kostet dies 7 Euro, das Familien-Ticket 26 Euro.

Der Eintritt mit Führung "Die Zeitmaschine" (Time Machine) kostet nur 2 Euro mehr und ist unsere Empfehlung. Das Dreierpacket Burg-Seilbahn, Burg und Führung kostet 12 Euro, ohne Bergbahn 10 Euro.

Übrigens kann man auch nur Seilbahn (Funicular Railway) fahren und nicht in die Burg gehen.  Dies kostet für eine einfache Fahrt zur Burg oder ins Tal 2,20 oder hin und zurück 4 Euro. Es gibt sogar eine Monatskarte für 15 Euro.

Die Burg-Seilbahn fährt häufig. Abfahrt ist mitten in der Innenstadt hinter dem Markt. Unten in der Altstadt von Ljubljana, an der Tal-Station der Seilbahn, kann man alle Tickets kaufen und mit Cash, Kreditkarte oder EC-Karte (Maestro) bezahlen. Man kann sich ein Audio-Guide-Gerät in verschiedenen Sprachen (auch Deutsch) ausleihen.


Blick von der Stadt auf die Burg

Das Restaurant in der Burg heißt Restavracija Strelec und hat bei den Einwohner von Ljubljana einen guten Ruf. Es erhält stets hervorragende Kritiken. Es ist ein gehobenes Restaurant mit entsprechenden Preisen.

Auf Englisch heißt die Burganlage übrigens einfach Ljubljana Castle. Die Seilbahn hoch zur Burg ist eine sogeannte Standseilbahn. Das Fahrzeug fährt auf sehr steilen Schienen und wird mit Seilen den Berg hochgezogen. Es können etwa 30 Personen mitfahren, Fahrzeit geschätzt eine Minute. Für die Map auf dem Handy: Der Abfahrtsort der Seilbahn unten ist auf dem Platz "Krekov trg".

Es gibt die Bergbahn erst seit dem Jahr 2006. Inzwischen wurden fast 3 Millionen Passagiere befördert. In Spitzenzeiten verkehrt die Bahn alle 4 Minuten, also 15 Mal pro Stunde hoch und runter (je 1 min Fahrzeit hoch und runter, dazu je 1 Minute Aussteige- und Einsteigezeit oben und unten). Die hohe Kapazität und das Design der Schienen-Seilbahn, sowie die gelungene Integration in die Umgebung, wurden von vielen Seiten gelobt und sogar mit Preisen ausgezeichnet.

Lage der Burg in Ljubljana


 

 

 

 



Slowenien Reiseführer
Informationen
Wohin Slowenien
Vignette
Anreise
Flughafen Slowenien
Unterkünfte
Reisezeit Slowenien
Sport
Zahlen
Informationen
Ortsnamen
Sprache
Feiertage
Preise
Öffnungszeiten
Pflanzen Slowenein
Tiere Slowenien
Schlangen
Orte
Ljubljana Slowenien
Anreise Ljubljana
Sehenswürdigkeiten Ljubljana
Burg Ljubljana
Brücken Ljubljana
Museum neue Geschichte
Tivoli-Park
Unterkünfte Ljubljana
Ljubljana Bus
Ljubljana Einkaufszentrum
Fast Food Ljubljana
Ljubljana Kaufhäuser
Markt Ljubljana
Maribor Slowenien
Sehenswürdigkeiten Maribor
Maribor Einkaufszentrum
Slowenien Küste
Koper Slowenien
 Kathedrale von Koper
 Heimatmuseum Koper
 Einkaufszentrum Koper
Izola Slowenien
Portoroz Slowenien
 Handtaschenmuseum
Lucija Slowenien
Piran Slowenien
 Tartini-Platz
 Stadtmauer Piran
 Museum Piran
 Aquarium Piran
 Schnecken-Museum
 Kirche Piran
Weitere Orte
Lipica Slowenien
Postojna Slowenien
Kranjska Gora Slowenien
Bled Slowenien
Bovec Slowenien
Ptuj Slowenien